Vom Werbeshooting bis zur Hochzeitsmesse

Die Vorbereitungen für die zweite „Ja! Die Hochzeitsmesse“ der Ludwigsburger Kreiszeitung, die am Wochenende, 21. und 22. April, jeweils von 11 bis 17 Uhr im Ludwigsburger Residenzschloss stattfindet, laufen auf Hochtouren.

Lange bevor die genaue Anzahl der Messestände und das Rahmenprogramm feststanden oder sich jemand über die herrliche Wettervorhersage für das Wochenende freuen konnte, fand Mitte Februar das Shooting für die Werbekampagne der „Ja!“ statt. Beim professionellen Fotoshooting in den Räumen der Ludwigsburger Modelagentur Nju Faces standen Miss und Vize-Mister Ludwigsburg 2017 vor der Kamera, die das Wochenendjournal extra im vergangenen Herbst unter zahlreichen Bewerbern gekürt hatte. Vor dem ersten Kamerablitz ging es jedoch für Miss Ludwigsburg Valerie Dziwok in die Maske. Für die aufwendige Hochsteckfrisur ebenso wie für das perfekte Make-up zeichnete Nicole Benz von Benzaubernd heiraten verantwortlich. „Derzeit gefragt ist ein ausdrucksstarkes und gleichzeitig natürliches Make-up“, erklärt Benz, während sie Wimpern tuscht und Haarsträhnen hochsteckt. Aber ein wenig Schimmer und Glitzer müssen schon sein und auch die Haare werden aufwendig geflochten oder hochgesteckt. „Aber es soll trotzdem noch natürlich wirken, nicht zu streng und akkurat“, sagt Benz.

Im Vergleich zum etwa zweistündigen Styling der Braut waren die Vorbereitungen für Bräutigam und Vize-Mister Ludwigsburg David Marzullo ziemlich schnell abgeschlossen: Umziehen, ein wenig das Gesicht pudern und die Haare ordnen – fertig.

Eingekleidet von Christina Braut- und Abendmoden in Annais Bridal und Digel ging es vor die Kamera, wo die beiden professionell als Brautpaar posten und strahlten. Das Ergebnis: Wunderschöne Fotos für die Werbekampagne, die seit Wochen in Ludwigsburg und natürlich der LKZ zu sehen sind.

Wer Miss und Vize-Mister Ludwigsburg live erleben möchte, bekommt dazu bei den Brautmodenschauen auf der „Ja!“ an beiden Messetagen jeweils um 13 und um 15.30 Uhr im Ordenssaal die Gelegenheit. Präsentiert von Christina Braut- und Abendmoden werden außerdem die aktuellen Trends für Braut und Bräutigam zu sehen sein. „Natürlich immer im Trend liegt der Prinzessinnen-Look mit Tüll und Glitzer“, erklärt die Inhaberin Christina Akar. „Ebenfalls gefragt ist derzeit der Vintagestyle mit Spitze, Rückenausschnitt; romantisch und verspielt. Dabei sind die Kleider gar nicht unbedingt rein weiß, sondern haben einen leichten Schimmer ins Rosa-, Beige- und Elfenbeinfarbene.“

Der Bräutigam trägt klassisch eher einen dunklen Anzug in Schwarz oder alternativ in Dunkelblau. Neben den unterschiedlichen Anzugschnitten ist für die Herren als Accessoires neben einer Krawatte oder Fliege auch ein Plastron für die Zeremonie denkbar. (bk)